Hallo, wer kann mir helfen???…

Hallo, wer kann mir helfen???

kurz zu mir: Ich bin keine Frau vom Fach, brauche aber logopädischen Rat. Ich habe vor zwei Monaten eine vierjährige Pflegetochter aufgenommen, die in vier Monaten fünf Jahre alt wird. Durch den Wohnortwechsel bekommt sie noch keine Logopädie, die sie aber in ihrem alten Wohnart erhalten hatte. Jetzt müssen wieder Arztuntersuchungen stattfinden, bis sie wieder ein Rezept erhält. So habe ich Zuhause die Aufgabe übernommen, ihr logopädisch, so gut ich das kann, zu helfen. Sie hat einen Kreuzbiss, wie der Arzt aber erklärt hat, nicht angeboren (ihr leiblicher Vater hat einen Kreuzbiss), sondern sie hat sich den Kreuzbiss selber angeeignet. Der Arzt erklärte es mir als eine Art „Tick“ – so wie andere Kinder sich als „Tick“ sich das Daumenlutschen aneignen. Bis dahin habe ich gedacht, dass ihr Sprachfehler am Kreuzbiss liegt. Nach dieser Diagnose habe ich sie genauer beobachtet und festgestellt, dass sie überhaupt kein Gefühl für ihre Lippen- und Zungenhaltung hat. Dadurch kommen auch die Wörter nicht richtig heraus. Auffällig ist, dass immer die Anfangsbuchstaben nicht richtig gebildet werden, also – eher wegfallen.. Bei Wörtern, wo die Lippen am Anfang geschlossen sein müssen, hat sie ihre Lippen auf z.B. Mond, Mund, Bär, Ball, Puppe. Ihre Aussprache lautet: Mond – ond, Mund – und, Bär – er, Ball – al, Puppe – ue, Pipi – ii, Dose – ose, Dach – ach, Zug – ug. Im Grunde spricht sie alle Wörter falsch aus. Sie spricht auch noch in ein-Wort-Sätzen, versucht sich jetzt in Zwei-Wort-Sätzen. Weiter habe ich festgestellt, dass es ihr hilft, wenn ich ihr erkläre, wie sie die Lippen und die Zunge bei den Wörten halten muss. Sie schafft es dann mit sehr großer Anstregung das geübte Wort richtig zu sagen – wir üben täglich vor dem Spiegel. Im Alltag verfällt sie aber wieder in ihre Sprechweise. Ihre frühere Logopäden hat den Verdacht auf kindliche Apraxie geäußert. Wer kann mir Tipps geben? Wie kann ich dem Kind helfen? Gibt es Heilchanchen für die kindliche Sprechapraxie, ich meine, können Kinder mit diesem Störungsbild die richtige Sprechsprache erlangen? Für Anregung wäre ich sehr dankbar.